Freitag, 31. Dezember 2010

Entwarnung für Altöttinger Basilika

Gott segne den Denkmalschutz!

Bezüglich des Gerüchtes über die Umgestaltung des Altarraumes der Altöttinger Basilika, von dem wir gestern berichteten, kann großteils Entwarnung gegeben werden. Unsere telefonische Nachfrage bei informierten Kreisen in Altötting hat ergeben, dass die wesentlichen Teile der Basilika denkmalgeschützt sind und nicht verändert werden dürfen. Das betrifft vor allem den Altarraum inklusive Kommunionbank. Bei den Renovierungen soll es sich im Wesentlichen um Erneuerungen der Elektroinstallationen und Säuberungen des Stucks handeln. Bei einer eventuellen Erneuerung des bestehenden Volksaltars ist lediglich an einen der gleichen Größe gedacht (obwohl vermutlich in letzterem Fall mit einer fixen Installierung anstatt der derzeitigen entfernbaren Holzvariante zu rechnen sein wird).

Es gibt Situationen, in denen man sich freut, geirrt zu haben. Lieber einmal zu früh "Alarm" gerufen, als vor vollendeten und irreversiblen Tatsachen zu stehen, die man durch ein bisschen Zivilcourage zur rechten Zeit vielleicht hätte verhindern können. (Auch wenn es leider oft nur bei einem ungehörten Protest bleibt.)

Trotzdem gilt es wachsam zu bleiben, denn erfahrungsgemäß kennt der Erfindungsreichtum der Erneuer und Modernisierer grundsätzlich keine Grenzen.

Kommentare:

Dr. Christoph Heger, cav. della Mercede hat gesagt…

Deo gratias!

Hoffen wir, daß dieser zu Recht frühzeitige Warnruf von "Salve Regina - Mercedarierblog" auch Versuchungen anderswo, Kirchen zu verschlimmbessern, frühzeitig abwürgt!

MfG
Christoph Heger

Hospitalier hat gesagt…

Ich bin mir ja nicht sicher, ob da nicht doch noch was kommt. Angeblich steht auf den Anschlägen nun doch, dass der gesamte liturgische Raum umgestaltet werden soll. Ich glaube, das muss sich mal einer von uns vor Ort ansehen , ... spätestens zu Fronleichnam werden wir sehen.

Anonym hat gesagt…

Hat jemand überhaupt gesehen, wie die Neugestalltung aussehen soll? Oder geht es mal wieder um allgemeines Ausbremsen?!? Nur nichts Neues... Da sieht man mal wieder, das Deutschland zum Museum verkommt!!!
Früher war halt alles besser - schon klar... Als junger Mensch sollte man Deutschland einfach nur verlassen!

Hospitalier hat gesagt…

Nana, so würd ich das jetzt nicht sagen. Es geht nicht um eine generelle unreflektierte Opposition gegen alles Neue. Es geht um die Gefahr, dass der liturgische Charakter verändert werden könnte und damit das Zelebrieren einer bestimmten Form der Liturgie erschwert oder verhindert wird. Es steht aber doch eh alles im Text erklärt, ich will mich nicht wiederholen.
An sich mögen wir hier keine anonymen Postings, aber sei's drum.

Maria hat gesagt…

Linktipp, ohne automatisch in den Spam-Ordner verschoben zu werden.
Waffenbefürworter wehren sich gegen sozialistische Waffenverbotsforderungen auf http://www.liberales-waffenrecht.de .

G.K. hat gesagt…

Hallo,
seit 2 Monaten gibt es die Seite liberales-waffenrecht.de und erfährt durch Konservative, Liberale und Freiheitliche regen Zuspruch. Genau dieser Menschenschlag besucht auch Deine Webseite. Da es ausschließlich bei liberales-waffenrecht.de um das Recht auf Selbstverteidigung geht und dort Deine Themen nicht behandelt werden und Du eventuell eben nur am Rande dieses Thema bearbeitest, möchte ich Dir vorschlagen einen Banner- oder Linktausch mit liberales-waffenrecht.de zu machen, da wir uns dann gegenseitig mit den Themen ergänzen können. Wenn Du Interesse hast, hinterlasse mir dort eine Nachricht: http://www.liberales-waffenrecht.de/fotos-zum-herunterladen/werbebanner-fur-deine-webseite/

Hospitalier hat gesagt…

@Maria und G.K.: Danke für die freundlichen Hinweise. Ich persönlich unterstütze euer Anliegen, aber dies ist eine religiöse Website. Da will ich keine allzugroße Vermischung mit anderen Themen. Inhaltlich bin ich auf eurer Seite. Schon als Grundrecht für den freien Bürger. Alles Gute, H.