Sonntag, 19. November 2006

Kein Advent im roten Wien






Das rote Wien hat der Advent-Kultur einen Riegel vorgeschoben, - zumindest in den Trendsetter-Locations wie dem Museumsquartier: Dort wird ein 'garantiert weihnachtsfreies' Wintervergnügen mit Punsch und Glühwein geboten. Ferne jeder widerlich-abgeschmackten spießig-bürgerlichen Traditionen, wie man diese in unseren Breiten die letzten Jahrhunderte gepflegt hat. Der Slogan heißt elegant minimalistisch 'Winter' statt dem althergebrachten 'Advent'. Wozu auch noch 'Advent', wo doch eh' keiner mehr weiß, was das heißt. ADVENIRE - ANKOMMEN. Am Ende müssten sich die oberflächlichen Wiener Weltmenschen daran erinnern, WESSEN ANKOMMEN wir denn hier seit 2000 Jahren gedenken.

Irgendwie stößt mir hier eine Parallele zum Halloween-Fest auf . Dort versuchen die Heiden auch ihre Angst vor der jenseitigen Welt durch lautes Getöse und Verkleidungen zu verdrängen. -- Im Advent kommt einer, der für den Gleichgültigen und Ungerechten viel schrecklicher ist, als jeder Dämon, der Richter Jesus Christus. Vor dem versucht man sich offenbar auch zu verstecken, ... im Advent.

PeB,

-jk-

1 Kommentar:

Georg hat gesagt…

no na--- Beweis:
Wien IST anders.........